Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen





Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an acht Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie fünf private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




Exerzitien im Franziskushaus Altötting Hier finden Sie die aktuellen
Termine.




Anmeldung
05.08.2021


Verabschiedung in St. Martin
Irene Krapf übergibt Kita-Leitung an Enisa Behr–Zahirovic


Nach 40 Jahren Engagement für Kinder verabschiedet sich Vollblutpädagogin Irene Krapf zum Ende des Kindergartenjahres in den wohlverdienten Ruhestand. Die gesamte Kita-Familie St. Martin am Standort Kreszentiastraße 59 hat ihre Leitung verabschiedet.




Foto
Umringt von Kindern freute sich Irene Krapf über die vielen selbst gestalteten Kunstwerke der Kindergarten- und krippengruppen. Foto:FHA

Weit über die Wiese und Bäume hinweg erklangen die Stimmen der Kinder und kein Taschentuch blieb trocken, als im Garten der Kita St. Martin in einer großen Runde Kinder und Mitarbeitende zusammenkamen und Lieder zu Ehren von Irene Krapf zum Besten gaben.

Die Kinder der fünf Kindergartengruppen überreichten der gerührten Pädagogin eigenhändig angefertigte Bilder und mit guten Wünschen versehene Holzscheite. Auch die Krippenkinder hatten ein großes Kunstwerk gestaltet. Alle Kunstwerke wurden im Laufe des Tages in einer liebevoll selbstgestalteten Schatzkiste gesammelt.




Foto
Das gesamte Kita-Team bedankte sich bei der ihrer Leitung für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Foto:FHA

Mit Blumen und Gesang hat sich auch das gesamte Mitarbeiter-Team der Kita von Frau Krapf verabschiedet. Der Elternbeirat der Kita St. Martin hat sich im Rahmen eines separaten Termins ebenfalls persönlich mit einem Blumenstrauß bei der scheidenden Leiterin bedankt.

Seit Oktober 2014 hat Irene Krapf mit ihrer partnerschaftlichen, achtsamen und herzlichen Art die Kita-Arbeit im Franziskushaus Altötting als Stammhaus der Kita St. Martin mitgeprägt. Zunächst übernahm Irene Krapf die Leitung des Maria-Ward-Kindergartens. Ab 2016 war der Alltag dann geprägt vom Umzug in die neu erbaute Kindertagesstätte St. Martin, die 2018 durch den Anbau deutlich vergrößert worden ist.

Irene Krapf konnte maßgeblich in den neuen Räumlichkeiten ihre jahrzehntelange pädagogische Erfahrung und Überzeugung in die konzeptionelle Neuausrichtung der Kita einfließen lassen. Auf Grundlage der Pädagogik nach Maria Montessori verankerte Frau Krapf eine Kindzentrierte Pädagogik, in der sich die Kinder frei entfalten können.

„Das Leben anzuregen, und es sich dann frei entwickeln zu lassen, hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers“ (Maria Montessori) war ihr Motto.

Das gesamte Team mit der neuen Leiterin Enisa Behr-Zahirovic wünscht Irene Krapf auf ihrem weiteren Weg nur das Beste und dass sich ihre Wünsche und Ziele erfüllen. Dabei soll sie immer, wie es im gemeinsamen ‚Abschiedslied‘ hieß, „den Wind in ihrem Rücken und die Sonne in ihrem Gesicht spüren.“

„Liebe Irene, bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand!“ (Dein Team)








Spendenkonto
Franziskushaus:


meine Volksbank
Raiffeisenbank eG

IBAN:
DE96 7116 0000 0000 0012 36
BIC: GENODEF1VRR